Hikam S6 – HD-Kamera mit europäischer Datencloud

[Werbung] Überwachungskameras sind derzeit eine der beliebtesten Smarthome-Komponenten. Die Einstiegsmodelle sind auf den gängigen Plattformen wie Amazon & Co. bereits für etwa 40€ zu haben und auch bei den Einzelhandelsketten sind diese regelmäßig im Angebot. Wie steht es aber um das Thema Datensicherheit? Gerade bei den vielen Modellen aus Fernost wird mir diese Frage aufgrund Bedenken der User regelmäßig gestellt. Erfreulicherweise bekam ich vom Hersteller ein Testexemplar zur Verfügung gestellt und hatte nun die Möglichkeit die Hikam S6* zu testen. Hikam betreibt laut eigenen Angaben seine Rechenzentren in Frankfurt sowie Dublin welche damit den europäischen Datenschutzrichtlinien unterliegt.

Die Hikam im Detail

Video
Videostreaming HD: 1280x720p SD: VGA (640×360)
Auflösung 1.3MP, 720p HD (1280×720 Pixeln)
Video Codec H.264 High Profile
Betrachtungswinkel 110°
Nachtsicht Ja
Infrarot LEDs LED Array mit 10 LEDs
Pan/Tilt nicht vorhanden
Autofokus nicht vorhanden
Infrarot LEDs LED Array mit 10 LEDs
Audio
2-Wege Kommunikation Ja
Rauschunterdrückung Ja
Mikrofon Ja
Lautsprecher Ja
Netzwerk
Ethernet nicht vorhanden
WiFi 2,4GHz, 802.1 b/g/n;  WEP/WPA/WPA2
ONVIF 2.0
Alarm
Bewegungsdetektion Ja, inkl. Benachrichtigung als Push oder E-Mail
Personendetektion Ja, inkl. Benachrichtigung als Push oder E-Mail
Alarm Sirene Ja
Speicher
microSD Karte Slot für Videoaufnahmen Ja, maximal 128GB (Die SD Karte ist nicht in den Lieferumfang)
Videoaufnahmen auf HiKam-Cloud ja, verfügbar seit 05/2018
Sonstiges
Maße (ohne Verpackung) 68mm x 68 mm x 110mm
Steuerung HiKam App (Android / iOS), PC-Client, MAC-Client
Garantie 2 Jahren Herstellergarantie

Was ist in der Box?

Mit der HikamS6 bekommt man eine kompakte Kamera mit einem Gehäuse aus weißem- und schwarzen Kunststoff geliefert. Wahlweise kann die Hikam auf einer ebenen Fläche aufgestellt oder per mitgelieferter Wandhalterung an Wand oder Decke montiert werden. Zum justieren des Winkels besitzt die Kamera ein Gelenk dessen Haltbarkeit sich über die Zeit zeigen wird, Das Micro-USB-Kabel ist bewusst abgewinkelt damit es zu keinen Einschränkungen beim verstellen des Neigungswinkels kommt.

Lieferumfang:

  • Hikam S6 inklusive Wandhalterung
  • USB-Netzteil inkl. 1,5m abgewinkeltem Micro-USB-Anschlusskabel
  • Schrauben- und Dübelset zur Wandmontage
  • Installations- und Bedienungsanleitung Deutsch und Englisch
  • Resetnadel
  • Datenblatt, Supportinformationen sowie Garantiekarte

Installation per Smartphone

Zur Installation der Hikam S6 wird die mobile App des Herstellers benötigt welche sowohl für IOS als auch Android verfügbar ist. Nach dem erstmaligen starten der App muss zunächst ein Benutzerkonto angelegt werden. Danach kann die eigentliche Installation erfolgen. Hierfür stehen insgesamt 4 Methoden zur Verfügung. Beim Test haben sich die Optionen „AirLink“ sowie „Smart Scannen“ am besten bewährt. Mit Airlink genügt es, sobald die Kamera nach dem Start piepst, das WLAN-Passwort einzugeben und damit ist die HiKam in kürzester Zeit einsatzbereit.

Bedienung per App und Desktop-Client

Zur Bedienung der Kamera setzt HiKam auf die App für Handy und Tablet. Die App selbst ist nicht unbedingt Schönheit aber funktional. Vom Hauptmenü kommt man direkt in die Live-Ansicht und kann einige der wichtigsten Kamerafunktionen wie z.B. Push-Benachrichtigung oder Wiedergabe der Aufnahmen bedienen. Das Einstellungsmenü ist verständlich gestaltet und bietet die Möglichkeit die Kamera nach Wunsch zu konfigurieren. Besonders hervorzuheben ist das Alarm-Menü. Hier kann man u.a. Zeitpläne für die Bewegungserkennung festlegen. Diese bietet als Besonderheit eine Personenerkennung bietet womit die Kamera nicht bei Haustieren oder Bäumen aktiv wird. Neben der App kann die HiKam auch per Desktop-Client bedient werden, welcher aber neben Ansicht des LIve-Videos sowie der Aufzeichnungen lediglich wenige Einstellungsmöglichkeiten des Netzwerks bietet. Die vorhandene Weboberfläche bietet keine Video-Funktionen sondern lediglich wenige Administrationsmöglichkeiten.

Bildqualität optimal für kleine Räume

Die HiKam arbeitet mit einer HD-Auflösung von 1280×720 Pixeln und bietet damit für eine Innenraumkamera eine ordentliche Bildqualität. Auf kurze bis mittlere Distanz sind die Details gut zu erkennen, bei grösseren Entfernungen merkt man jedoch den Unterschied zu Full-HD-Kameras welche heutzutage bereits im ähnlichen Preissegment zu haben sind. Für den klassischen Heimeinsatz ist die Bildqualität jedoch vollkommen in Ordnung. Die integrierten Infrarot LED sorgen für gute Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen bzw. bei Nacht. Zur Speicherung der Aufnahmen kann eine optional erhältliche MicroSD-Karte eingesetzt werden. Seit kurzem ist zusätzlich die HiKam-Cloud verfügbar welche es ermöglicht kurze Aufnahmen für 72 Stunden in der Cloud zu speichern und auf Wunsch zu laden. Zur Nutzung dieser Funktion ist aber trotzdem eine eingesetzte MicroSD-Karte notwendig. Bei uns kommt die Hikam S6  derzeit als Haustierkamera zum Einsatz und dabei sorgt die integrierte Personenerkennung dafür, dass der Bewegungssensor nicht von den Vierbeinern ausgelöst wird.

Was hat die HiKam noch zu bieten?

Die HiKam S6 unterstützt sowohl das ONVIF sowie das RTSP-Protokoll womit es auch möglich ist, das Videosignal auch mit anderen Programmen wie iSpy, M-Sight Pro oder BlueIris zu nutzen. Wer z.B. ein Synology-NAS besitzt kann dadurch die Kamera mit der Synology Surveillance Station nutzen und somit auch eine 24/7 Überwachung realisieren. Wer sehr viel Wert auf Datenschutz legt hat mit dieser Lösung sogar die Möglichkeit die Serververbindung zu HiKam im Router komplett zu blocken und die Aufnahmen nur lokal im eigenen Netzwerk zu speichern. Somit ist man jederzeit Herr über seine Daten und kann bei Bedarf auch mit der DS Cam-App von extern auf die Aufnahmen zugreifen.

Fazit:

Mit der S6 liefert HiKam ein solides Produkt welches den Mitbewerbern allerdings in Sachen Auflösung und App-Design etwas hinterherhängen. Die europäische Cloud sowie die Verfügbarkeit von ONVIF/ RTSP, womit sich eine 24/7 Überwachung realisieren lässt, sprechen für die S6. Wem die  720p-Auflösung ausreicht sollte sich die  Kamera auf jeden Fall einmal genauer anschauen.

Als nettes Gimmik lässt sich die HiKam durch die USB-Stromversorgung mithilfe einer Powerbank in eine mobile Kamera verwandeln und somit entsprechend der Akkulaufzeit flexibel positionieren.

Wem die Hikam S6 absolut nicht zusagt kann gerne mal einen Blick auf die Reolink C1 Pro*oder INSTAR IN-6014HD* werfen.

Anzeige:

HiKam S6 Überwachungskamera fehlalarmfrei mit Personendetektion | diebstahlsicher mit kostenloser Cloud-Speicherung in Deutschland | WLAN IP Kamera HD Datensicherheit mit deutscher Server App Anleitung Support

HiKam S6 Überwachungskamera fehlalarmfrei mit Personendetektion | diebstahlsicher mit kostenloser Cloud-Speicherung in Deutschland | WLAN IP Kamera HD Datensicherheit mit deutscher Server App Anleitung Support
  • ✅ EINFACH: Die einfachste Installation auf dem deutschen Markt.
  • ✅ SIE HABEN STETS ALLES IM BLICK: Sie können sich von überall auf der Welt mit Ihrer HiKam verbinden: über Ihr heimisches WLAN, ein beliebiges WLAN anderswo oder über das Mobilfunknetz (3G, UMTS, 4G, LTE), egal ob Sie gerade bei der Arbeit sind, beim Einkaufen, auf Geschäftsreise oder im wohlverdienten Urlaub in Übersee. Die Tageszeit spielt keine Rolle. Denn Ihre HiKam hat Infrarot-Scheinwerfer an Bord, so dass Sie den Durchblick auch nachts behalten, wenn es stockdunkel ist.
  • ✅ PERSONENDETEKTION: Ihre HiKam kann problemlos Personen von Gegenständen unterscheiden. So werden Sie treffsicher informiert, wenn jemand plötzlich im Sichtfeld der HiKam auftaucht. Unser Ziel ist es, Sie wirklich nur dann zu informieren, wenn es wirklich wichtig ist.
  • ✅ SORGENFREI: Neben der hochwertigen Kamera kostenlos im Lieferumfang enthalten ist unser Sorglos-Paket: Hochwertige Hard- und Software, Software Update und Technischer Support.
HiKam - Camera for Secure Home
HiKam - Camera for Secure Home
Entwickler:
Preis: Kostenlos
HiKam
HiKam
Preis: Kostenlos

Hinweis:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bei den Tests liegt keine Unterstützung durch den Dritte/ Hersteller vor sofern nicht anders angegeben.

Jens

Ich bin Jens und seit Kindheitstagen von Technik begeistert. Ich befasse mich hier im Blog mit Smarthome-Technik aller Art und versuche dabei vor allem dem Normalanwender die Lust aufs vernetzte Zuhause zu vermitteln.