Review: SwitchBot Curtain 3 (Rod)

Gut, besser, viel besser. So könnte man die Evolution der SwitchBot Curtain Serie beschreiben. Nach dem Erfolg des Curtain 2 (Testbericht) hat SwitchBot die Ingenieure direkt wieder ans Werk geschickt und dabei ist der neue SwitchBot Curtain 3 entstanden. Dieser ist etwas größer und schwerer als der Vorgänger und bietet neben einigen Verbesserungen auch neue Features. Das neue Modell hat unter anderem mehr Kraft, ist dank QuietDrift-Modus kaum hörbar und verfügt mit dem optimierten Solarpanel über eine automatische Ladefunktion. Ob euer Vorhang auch mit dem Curtain 3 kompatibel ist könnt ihr hier vorab prüfen. Matter ist über den Hub 2 natürlich auch wieder am Start, damit lassen sich die Vorhänge auch im Apple Ökosystem auf- und zumachen.


SwitchBot bietet zum Launch des Curtain 3 auf Amazon* sowie dem offiziellen Store* einen 10% Rabattcode an: ZYCURTAIN3 Der Code kann für den Curtain 3, Hub 2, Solarpanel und die Remote angewendet werden.


SBEvolution
Die Evolution des Switchbot Curtain – Generation 1 bis 3

Optisch fällt direkt auf dass die Haupteinheit etwas größer und auch schwerer geworden ist. Dadurch ist der Curtain 3 jedoch in der Lage mit 15kg fast das doppelte an Last zu bewegen. Damit sind auch schwere Vorhänge kein Problem mehr. Der USB-C Ladeanschluss für das optional erhältlichen Solarpanel ist um 90 Geah auf die Unterseite gewandert.

Technische Daten im Vergleich:

Modell SwitchBot Curtain 3 (Rod) SwitchBot Curtain 2 (Rod)
Funktechnik Bluetooth BLE 5.0 LR Bluetooth BLE 5.0 LR
Maße 205mm x 78mm x 71mm 143mm x 84mm x 76mm
Stromversorgung USB-C / Solar Panel 3 USB-C / Solar Panel 2
Gewicht 280g 260g
Maximalgewicht Vorhang 15kg 8kg
Ökosysteme Alexa, Siri, Google Assistant, IFTTT, SmartThings, SwitchBot Alexa, Siri, Google Assistant, IFTTT, SmartThings, SwitchBot

Im Lieferumfang ist…

wieder für alle Eventualitäten vorgesorgt, um möglichst viele Vorhangarten bzw. Modelle nutzen zu können. Die meisten Nutzer benötigen nur die Haupteinheit inkl. Haken und ggf. vorher das USB-C Ladekabel, um den Vorhangmotor zu installieren. Sollten Probleme auftreten, hat SwitchBot reichlich Hilfsmaterial beigelegt. Clips und eine Zugkette sorgen für eine zuverlässigere Bewegung von Laschen- und Tüllvorhängen, während eine selbstklebende Metallfolie den Übergang von Teleskopstangen ausgleicht. Bei Bedarf kann ein Magnetaufkleber für ein neues Feature der 3. Generation genutzt werden. Wenn dieser an der Stange angebracht wird, erkennt der Roboter dort die Endposition und stoppt an dieser Stelle. Praktich falls sich die Stange versehentlich verschiebt.

Box
Haupteinheit mit installierten Haken, Ladekabel, Installationsmaterial und Handbücher

Werbevideos versprechen…..

dank des verbesserten DynamiClamp Design die Hardwareinstallation in Sekunden. SwitchBot übertreibt hier nicht, zumindest wenn keine Vorbereitungen mit Zugkette oder Clips nötig sind. Die App führt per Assistent Schritt für Schritt durch die komplette Einrichtung. Die beiden Haken werden zunächst zwischen dem ersten und zweiten Ring auf der Gardinenstange eingehakt und anschließend in die Haupteinheit eingeklickt. Das wars. Falls notwendig kann noch der Begrenzungsmagnet angebracht werden. Beim Test war dieser jedoch nicht notwendig. Abschließend folgt noch die softwaretechnische Einrichtung sowie die Kalibration und schon ist das Gerät einsatzbereit.

Hier der ganze Installationsprozess im Schnelldurchlauf:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der App lässt sich der Roboter nun steuern, Timer erstellen und ganz nach seinen Bedürfnissen anpassen. Die grafische Oberfläche zum öffnen und schließen finde ich intuitiv und gut gestaltet. Wer keine Lust hat den Vorhang jedes Mal mit dem Handy oder Tablet zu öffnen kann den Curtain 3 mit einer SwitchBot Remote Fernbedienung oder einem NFC Tag verbinden. Um die Cloud- und Sprachsteuerung mit Alexa, Siri und Co nutzen zu können wird ein SwitchBot Hub 2 voraussetzt. Gleiches gilt für den Fernzugriff, auch dieser benötigt den Hub. Insgesamt bestehen acht Möglichkeiten dem Vorhangroboter zu steuert. Da dürfte für jeden etwas dabei sein. Meine Favoriten sind die Sprachsteuerung mit Siri, Touch and Go sowie die Timer.

SBC3App

Der SwitchBot Curtain3 öffnet…

und schließt die Vorhänge zuverlässig, unabhängig davon, welche Methode während des Testzeitraums gewählt wurde. Im Vergleich zum Vorgänger bewegt sich der Roboter minimal schneller, aber zu meinem Bedauern leider auch etwas lauter. Dadurch könnte man im Schlafzimmer auch mal etwas unsanft geweckt werden. Hier kommt aber der beworbene „QuietDrift-Modus“ ins Spiel. In diesem Modus bewegt sich der SwitchBot mit lediglich 5mm pro Sekunde fast unhörbar von links nach rechts. Leider kann dieser Modus derzeit nur mit (Countdown-)Timern verwendet werden. Sprachsteuerung, Schalter oder Appsteuerung sind derzeit in diesem Modus nicht möglich. QuietDrift benötigt mehr Akkuleistung als normal, weshalb der Einsatz (noch) begrenzt ist.

Für die Stromversorgung…

steht ein USB-C-Port mittig auf der Unterseite zur Verfügung. Die Haupteinheit kann traditionell über ein Netzteil oder eine Powerbank aufgeladen werden oder alternativ mit dem optional erhältlichen SwitchBot Solar Panel 3. Das neue Design ermöglicht eine perfekte Ausrichtung zur Sonne, was eine effizientere Ladung ermöglicht. Der Lichtsensor befindet sich nun direkt im Solarpanel, um zuverlässigere Messwerte zu erhalten. Besonders cool finde ich die „Auto aufladen“-Funktion. Dabei kann ein Zeitfenster definiert werden, in dem der Roboter zu einer bestimmten Position fährt, um aufzuladen. Nach Ablauf des Zeitraums kehrt der Roboter zur Ausgangsposition zurück. Das ist absolut klasse, denn ein effizientes Solarpanel bringt nichts wenn es hinter dem Fensterrahmen verschwindet. Bei durchsichtigen Vorhängen kann das Solarpanel etwas störend wirken, da es u.U. dauerhaft im Sichtfeld herunterhängt. Letztendlich nimmt man das aber gerne für den Komfort in Kauf.

Die Entwickler haben…

wieder gute Arbeit geleistet und ein bereits gutes Produkt weiter verbessert. Beim Test hat alles reibungslos funktioniert, was mich nicht überrascht hat, da auch beim Vorgänger alles problemlos lief. Letztendlich sollte jeder dies selbst bei sich testen, da es so viele verschiedene Stangen und Vorhänge gibt, dass man nicht verallgemeinern kann.

Im Test haben mich besonders der fast lautlose QuietDrift-Modus und das neue Solarpanel begeistert. Neueinsteiger sollten direkt zu diesem Modell greifen und auch den Hub 2 als Zentrale in Betracht ziehen. Dadurch kann man alle Funktionen des Curtain 3 nutzen und diesen mit den Sensoren und Aktoren im SwitchBot-Ökosystem kombinieren. Wer bereits mit den Vorgängern zufrieden ist, muss meiner Meinung nach nicht unbedingt aufrüsten. SwitchBot hat großes Vertrauen in das Produkt und rechnet mit einer Lebenserwartung von 10 Jahren bei normaler Nutzung. Die Integration in Home Assistant ist über Bluetooth direkt oder Matter problemlos möglich. Damit ergeben sich unzählige weitere Möglichkeiten den Roboter in Automationen einzubinden. Gleiches Gilt für Apple Home.

Der UVP des Curtain 3 liegt bei ca. 90€. SwitchBot bietet jedoch regelmäßig Rabattaktionen an oder man kann meinen dauerhaften 10% Gutschein nutzen.

Hinweis:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bei den Tests liegt keine Unterstützung durch den Dritte/ Hersteller vor sofern nicht anders angegeben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Letzte Aktualisierung am 22.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Jens

Ich bin Jens und seit Kindheitstagen von Technik begeistert. Ich befasse mich hier im Blog mit Smarthome-Technik aller Art und versuche dabei vor allem dem Normalanwender die Lust aufs vernetzte Zuhause zu vermitteln.

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert