SwitchBot Lock Pro im Test

Ein smartes Türschloss war bei uns bisher nie ein Thema denn wir waren mit dem Nuki Opener eigentlich immer recht zufrieden. Vor allem die Lautstärke unseres elektrischen Türöffners und der fehlende HomeKit Support sind ein Grund jetzt mal über den Tellerrand zu schauen. Da kommt das neue SwitchBot Lock Pro mit Matter Support gerade richtig.

Bevor ich euch das Gerät vorstelle noch ein wichtiger Hinweis. SwitchBot bietet einen Kompatibiltätscheck an mit dem ihr prüfen könnt ob eure Tür für das Schloss geeignet ist. Ich empfehle den Check sehr gewissenhaft zu machen. Weiterhin sollte eure Tür nicht schwergängig zu schließen sein oder gar klemmen. Das Schloss ist zwar ein Kraftpaket aber stösst auch irgendwann an seine Grenzen.

SwitchBot Lock Pro mit neuem Design

Das erste SwitchBot Lock war recht erfolgreich, jedoch hat das Design und die Lautstärke nicht jeden überzeugen können. SwitchBot hat auf das Feedback der User gehört und der Pro-Version ein neues Aussehen verpasst.

Das Gehäuse ist nun komplett geschlossen und größtenteils aus Aluminium gefertigt. Das verleiht dem Schloss einen hochwertigen Eindruck. Leider hat es dadurch auch etwas an Größe (120x59x84 mm) und Gewicht (435g) zugelegt, wodurch es doch etwas klobig wirkt. Da gibt es optisch sicherlich ansprechendere Modelle auf dem Markt.

SBL

Auf der Vorderseite befindet sich ein griffiger Drehknopf, mit dem man das Schloss auch manuell ver- und entriegeln kann. In der Mitte des Knopfes befindet sich noch eine Taste, die man mit verschiedenen Aktionen belegen kann. Ganz praktisch, so kann man im Vorbeigehen auf Knopfdruck die Tür ver- und entriegeln. Der mitgelieferte Magnetkontakt wird möglichst nahe am Schloss angebracht, damit der aktuelle offen/geschlossen Status jederzeit zuverlässig erkannt wird.

Stromversorgung neu gedacht – Clever!

Auch bei der Stromversorgung wurde neu gedacht. Statt der zwei CR123A Batterien nutzt das Pro nun vier handelsübliche AA-Batterien im Schnellwechselgehäuse, welche hinter der magnetischen Abdeckung auf der Vorderseite sitzen. Damit ist der Batterietausch in weniger als 30 Sekunden erledigt. Mit einem Satz Batterien kann eine Laufzeit von bis zu 9 Monaten erreicht werden. Wer trotzdem Hochverfügbarkeit benötigt, kann ab Sommer auf das optionale zweigeteilte USB-C-Akkupack zurückgreifen. Der Clou daran: Es kann immer ein Teil zum Laden entnommen werden, der andere Teil versorgt das Lock weiterhin mit Strom.

Technische Daten:

Modell SwitchBot Lock Pro
Funkprotokoll Bluetooth / Wifi (Hub benötigt)
Maße 120 x 59 x 83,9mm
Gewicht 435g
Stromversorgung 4x AA Batterie / Dual-Akkupack (optional)
Enstperrtrigger 15
Smarthome Integration Matter (Hub benötigt), Alexa, Google Home, Samsung Smarthings

Installation ohne Bohren

Wie immer geizt SwitchBot nicht am Lieferumfang. Neben reichlich Installationsmaterial und Werkzeug werden je eine Montageplatte zum Schrauben und Kleben sowie acht Adapter für Türen mit Drehknauf mitgeliefert. Damit sollte ein Großteil der verfügbaren Türmodelle und Hersteller abgedeckt sein.

SBLunboxed

In unserem Fall benötigten wir “Montageplatte A”, welche auf den Schließzylinder aufgesetzt und mit 3 Schrauben fixiert wird. Ich war vorab etwas skeptisch, aber die Montageplatte sitzt felsenfest. Das war schon eigentlich schon der schwierigste Teil. Nun nur noch den Schlüssel in den Schließzylinder einstecken, das Schloss auf die Montageplatte setzen und mit vier Schrauben fixieren. Das war’s, die Montage ist damit auch schon abgeschlossen. Hier ein Video zur Anbringung der Montageplatte sowie des Locks. Weiter geht’s in der App….

Assistent führt duch die Installation

Die App scannt alle in der Nähe befindlichen Bluetooth-Geräte und erkennt damit das Schloss automatisch. Im weiteren führt ein Assistent Schritt für Schritt durch die Einrichtung. Dabei wird alles genau erklärt und mit Animationen sowie verlinkten Videos unterstützt. Im Anschluss erfolgt die Kalibrierung, bei der ihr auch wählen könnt, ob beim Aufschließen die Falle gezogen werden soll. Die Haltedauer der Falle lässt sich später in der App anpassen. Das Video dazu findet ihr hier.

SBLSetupApp

 Die SwitchBot App ist einfach zu bedienen und bietet schnellen Zugriff auf die Einstellungen. Auf dem Startbildschirm könnt ihr die Tür öffnen und abschließen oder auch nur die Falle ziehen. Von hier aus lässt sich auch gekoppeltes Zubehör wie das Keypad Touch oder eine SwitchBot Remote verwalten. Darüber hinaus gibt es noch weitere Einstellungsmöglichkeiten. So lässt sich u.a. die Haltedauer der Falle einstellen, die Schnelltaste belegen, Alarme verwalten oder die Auto-Lock-Funktion ein- und ausschalten. Letztere verschließt die Tür automatisch hinter euch, sobald ihr das Haus verlasst, leider fehlt hier das Gegenstück, die Auto-Unlock-Funktion, welche das Schloss beim Ankommen auch wieder öffnet. Hier sollte SwitchBot mit einem Update nachbessern und das Feature nachträglich bereitstellen. Im folgenden Video seht ihr alle Einstellungen, welche in der App für das Lock Pro vorgenommen werden können.

Keypad Toucht als perfekte Ergänzung

Grundsätzlich ist das Schloss nun fertig eingerichtet und ihr könnt per Handy die Tür auf- und zuschließen. Wirklich smart ist das jedoch nicht. Damit das Smartlock auch von jedem Bewohner akzeptiert wird, sollte es auch funktionieren, ohne dass jedes Mal das Handy gezückt werden muss. Für mich bietet SwitchBot mit dem Keypad Touch die perfekte Ergänzung. Damit lässt sich die Tür mit Passcodes, NFC-Keycard oder eben mit bis zu 100 gespeicherten Fingerabdrücken öffnen. Im Test hat das Entsperren einwandfrei funktioniert, sogar die Smart-Home-Skeptiker im Haushalt nutzen das Schloss sehr gerne.

KPTinst

Noch mehr Möglichkeiten….

… ergeben sich, wenn das Smartlock mit dem neuen Hub Mini oder Hub 2 verbunden wird. Damit wird der Fernzugriff von unterwegs ermöglicht und es ergeben sich insgesamt 15 verschiedene Wege, das Schloss zu benutzen. Da sollte nun für jeden die passende Methode dabei sein. Dank Matter ist es endlich möglich, die SwitchBot-Geräte nativ in HomeKit zu integrieren, sofern eine Steuerzentrale wie HomePod oder Apple TV vorhanden ist. Dazu reicht es, den aufgedruckten Matter-Code zu scannen und das Lock in der App als Sekundärgerät an HomeKit zu übergeben. Leider unterstützt HomeKit nur die Optionen öffnen und schließen, das “Falle ziehen” funktioniert derzeit noch nicht. Dies soll jedoch möglich sein, sobald Apple und SwitchBot Matter 1.3 umgesetzt haben.

HomeKitSBL

Der neue Hub Mini kann vier, der bereits seit längerem erhältliche Hub 2 insgesamt acht Geräte an Matter übergeben. Wer also plant, in Zukunft noch mehr SwitchBot-Geräte zu kaufen, sollte hier gleich zum Hub 2 greifen. Auch in Home Assistant, die derzeit wohl beliebteste Hausautomatisierungslösung, kann das Lock Pro dank Matter problemlos integriert werden. Eine Direktverbindung über Bluetooth unterstützt HA derzeit noch nicht.
HASBL

Fester Platz im Smarthome

Das SwitchBot Lock Pro verrichtet erst seit einigen Wochen zuverlässig seinen Dienst, aber wir möchten es nicht mehr missen. Durch die einfache Handhabung des Keypad Touch wurde das Schloss direkt von allen Bewohnern gut angenommen. Das Schloss ist recht groß und klobig, sieht aber durch das verwendete Material trotzdem hochwertig aus. Auf der dunklen Tür fällt es nur von nahem auf. Beim Öffnen und Schließen ist natürlich ein Motorengeräusch wahrnehmbar, jedoch empfinde ich es nicht als sonderlich störend. Es ist definitiv um einiges leiser als der Türsummer, welcher vorher vom Nuki Opener getriggert wurde. Besonders praktisch finde ich den griffigen Drehknopf auf der Vorderseite. Wenn es mal ganz schnell gehen muss oder die Technik streikt, kann man damit die Tür manuell auf- und zuschließen.

Durch den Hub Mini / Hub 2 gewinnt das Lock Pro erheblich an Funktionsumfang. Die Einbindung in die Ökosysteme von SwitchBot, Apple, Amazon oder Home Assistant ermöglicht eine Vielzahl von Steuerungs- oder Automationsmöglichkeiten. Stichwort Nachtroutine….

Bei all dem Positiven gibt es auch Punkte, an denen SwitchBot noch arbeiten muss. Die fehlende Auto-Unlock Funktion wird von vielen schmerzlich vermisst. Sicherlich eine Funktion, die durch ein Softwareupdate nachgereicht werden kann. Bei der Schnell-Taste fehlt mir die Option zum “öffnen ohne Falle”. Aktuell ist es so, dass beim öffnen über die Schnell-Taste die Falle mitgezogen wird.

SwitchBot wird mit dem Lock Pro den Mark kräftig aufmischen. Bei UVP Preisen ab 139,99€ für das Schloss bzw. 239,99€ für das Set inkl. Hub und Keypad Touch muss sich die Konkurrenz warm anziehen. Bei regelmäßigen Rabattaktionen lässt sich nochmal zusätzlich sparen. Aktuell gibt es sowohl bei Amazon als auch bei SwitchBot selbst eine Aktion bei der das Lock Pro bereits ab 119€ erhältlich ist.

Offizieller SwitchBot Store

 

SwitchBot Smart Lock Pro - Smartes Türschloss, Elektronisches Türschloss für die Vordertür, Schnell an dem vorhandenen Türriegel installiert, Türöffner per App, Alexa, Google - Hub erforderlich
  • Entriegeln per Sprachbefehl unterstützt Matter: Das Lock Pro kann Matter über Hub 2 (Hub 2 ist separat zu erwerben) unterstützen, erlaubt die Nutzung mit iPhone, Siri und Apple Watch über HomeKit. Lock Pro ist auch mit Drittanbieter-Plattformen wie Alexa und Google kompatibel. Das heißt du musst nie wieder zur Tür laufen, um diese zu öffnen.
  • Weitreichende Kompatibilität: Die Aluminiumlegierung des Gehäuses bietet ein robusteres und langlebigeres Design. Lock Pro ist nachrüstbar und macht dadurch Löcherbohren überflüssig. Die Installation ist einfach und schnell Installation, ohne das vorhandene Schloss zu beschädigen. Perfekt für Wohnungen und Häuser! Lock Pro ist kompatibel mit Euro-Zylindern, britischen Ovalzylindern, schweizer Rundzylindern und Knopfzylindern. (Hinweis: Vor dem Kauf bitte Kompatibilität prüfen)
  • Sehr lange Batterielaufzeit: Mit 4 x AA 1,5V-Batterien (in der Box enthalten) erreicht man eine Batterielaufzeit von bis zu 6-9 Monaten (je nach Nutzung). Das SwitchBot Dual Power Pack kann ebenfalls erworben werden, um die Batterielaufzeit auf 9-12 Monate zu verlängern. (Bitte ersetze die Batterie, sobald die Meldung über einen niedrigen Batteriestand erscheint).
  • Auto-Lock & Echtzeit-Benachrichtigungen: Mit Auto-Lock wird das Schloss automatisch abgeschlossen, wenn du das Haus verlässt oder betrittst Darüber hinaus kann Lock Pro in Echtzeit über den Status des Türschlosses und den allgemeinen Türstatus berichten. (Für die Fernsteuerung ist der zusätzliche Kauf von SwitchBot Hub erforderlich)
  • Teil des SwitchBot-Ökosystems: Nutze Lock Pro zusammen mit anderen SwitchBot-Geräten für ein intuitives und automatisiertes Smart Home-Erlebnis. Von Vorhängen bis zu Klimaanlagen, alles ist kann gekoppelt werden. Verbunden mit dem SwitchBot Keypad Touch (separat erhältlich) können Sie bis zu 15 Entsperrungsmethoden nutzen, darunter die Entsperrung per Fingerabdruck, einmalige Passwörter, temporäre Passwörter, Fernbedienung, Sprachbefehle, Apple Watch und mehr.

Hinweis:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bei den Tests liegt keine Unterstützung durch den Dritte/ Hersteller vor sofern nicht anders angegeben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Jens

Ich bin Jens und seit Kindheitstagen von Technik begeistert. Ich befasse mich hier im Blog mit Smarthome-Technik aller Art und versuche dabei vor allem dem Normalanwender die Lust aufs vernetzte Zuhause zu vermitteln.

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert