Review: MSS315 – Meross goes Matter

Matter nimmt weiter an Fahrt auf. Als nächster Hersteller ist Meross auf den Zug aufgesprungen und startet sein Matter Portfolio mit der smarten SmartPlug MSS315. Der smarte Zwischenstecker soll dank des neuen Verbindungsstandards (Matter – was ist das) mehr Kompatibilität mit und zwischen den verschiedenen Ökosystemen von Apple, Amazon & Co. gewährleisten. Mit rund 20€ ist der Einstieg ins Matter-Universum sogar recht erschwinglich. Vorab empfehle ich jedem vor dem kauf genau zu prüfen welche Features unter Matter überhaupt zur Verfügung stehen und welche Voraussetzungen (Achtung: Matter-Hub benötigt) dafür nötig sind.

Gute Designarbeit

Nachdem mich der Meross Homekit Mini Plug in Bezug auf das Design nicht überzeugen konnte, haben die Entwickler mit der MSS315 diesmal gute Arbeit geleistet. Das neue Modell liefert ein zeitgemäßes und schlanken Erscheinungsbild das ansprechend wirkt. Die Verarbeitungsqualität ist erstklassig, das Gehäuse fühlt sich robust und langlebig an.

Der manuelle Schalter des Smartplugs ist mit einem angenehmen Druckpunkt ausgestattet. Der Schalter bietet ein deutliches haptisches Feedback beim ein- und ausschalten. Die LED am Schalter kann per App deaktiviert werden. Dies erweist sich als äußerst praktisch, insbesondere wenn Sie den Smart Plug in einem Schlafzimmer oder einem anderen Raum verwenden, in dem absolute Dunkelheit erwünscht ist.

Die technischen Daten sind übersichtlich und gut lesbar aufgedruckt, sehr praktisch falls man die Infos irgendwann mal braucht. Der Matter-Code ist leider nur aufgeklebt weshalb man diesen direkt in einer App wie “Homecodes” oder als Bild speichern sollte. Einen Backup-Code im Handbuch oder auf der Box konnte ich nicht finden.

Der integrierte Berührungsschutz erhöht die Sicherheit und verhindert versehentliche Berührungen der Steckdosenöffnungen. Dies ist besonders wichtig, wenn kleine Kinder im Haushalt leben.

Matter over Thread

Die Steckdose funkt wie die Meisten seiner Art nur im 2,4 GHz Wifi Netz, dementsprechend kommt Matter over Wifi zum Einsatz. Im Vergleich zu Matter over Thread sind die Reaktionszeiten daher geringfügig langsamer. Dies könnte bei zeitkritischen Anwendungen einen Unterschied ausmachen, ist aber in den meisten Fällen vernachlässigbar. Matter ermöglicht eine vollständig lokale Steuerung, damit ist auch bei Internetausfall die (Grund-) Funktion gewährleistet. Die maximale Schaltlast von 16A/ 3680W ist für die meisten Anwendungsfälle absolut ausreichend.

Technische Daten:

Modell MSS315 (EU)
Funkprotokoll IEEE 802.11 b/g/n, 2.4GHz
Maße 50 x 50 x 64 mm (ohne pins)
Maximale Schaltlast 16A / 3680 Watt
Energiemonitoring Ja, optional Anzeige Solarproduktion
Systemvoraussetzungen iOS 16.1 oder neuer, Android 8.1 oder neuer, Bluetooth 4.2 oder neuer
Material Kunstoff
Preis ca. 20€
Besonderheit Hub wird benötigt

Installation ohne Probleme

Auf die Installation des MSS315 Plug war ich sehr gespannt. Im Netz finden sich zahlreiche Tests und Berichte, die sowohl positive als auch negative Erfahrungen schildern.

Im Test verlief die Installation beim ersten Versuch reibungslos. Nach dem Scannen des Matter-Codes in der Apple Home App wurde das Gerät sofort hinzugefügt. Leider unterstützt das Apple-Ökosystem derzeit nur grundlegende Ein- und Ausschaltfunktionen, da der aktuelle Matter-Standard die Energiemessung noch nicht unterstützt. Als nächstes habe ich die Meross-App verwendet, und auch hier konnte der Steckdose mit nur einem Klick hinzugefügt werden. Einfacher geht es kaum. Die Hersteller-App bietet dann deutlich mehr Funktionen. Man findet Szenen, Routinen, Firmware-Updates und die Möglichkeit zur Verbrauchsmessung mit Export, wie es auch von der Konkurrenz bekannt ist.

Wer den Stecker über Apple Home nutzt und keine Matter Controller von Amazon, Google oder Samsung zu Hause hat kann für den Zwischenstecker in der App trotzdem über die “traditionellen” Sills in die ensprechenden Ökosysteme packen.

MerossApp

Zusätzlich bietet Meross für Besitzer von Balkonkraftwerken ein besonders cooles Feature. Der Energieüberwachungsmodus kann von Verbrauch auf Produktion umgestellt werden, was die grafische Anzeige der Daten so gestaltet, wie es Solaranlagenbesitzer wünschen. Dies kannte ich bisher nur vom myStrom Wifi Switch. Aber Vorsicht, der Zwischenstecker ist offiziell nur für Indoor-Betrieb geeignet.

MerossSolar

Zu guter Letzt sollte der Plug noch seinen Weg in Home Assistant (Sky Connect Stick als Controller) finden. Allerdings stellte sich die Einbindung als kniffliger heraus, denn trotz wiederholter Versuche konnte ich die Steckdose nicht einbinden. Erst nach einem Reset der Steckdose konnte sie per Matter hinzugefügt werden. Auch hier standen wie in Apple Home nur einfache Ein- und Ausschaltfunktionen zur Verfügung. Anschließend war die Integration in Apple Home und in die Meross-App kein Problem. Damit war der MSS315 in allen drei Systemen erfolgreich integriert.

Nachdem der Smartplug das Firmware-Update auf Version 9.5.33 durchgeführt hatte, spielte die Reihenfolge keine Rolle mehr.

Matter – oder doch noch nicht?

Meross hat mit dem MSS315 einen soliden Smartplug auf den Markt gebracht. Das Design ist optisch ansprechend und die schlanke Bauform eignet sich besonders gut für Steckdosenleisten. Nachdem der Zwischenstecker eingerichtet ist, gibt es eigentlich wenig zu beanstanden. Während des dreiwöchigen Tests (mit FritzBox 7590 Mesh Netzwerk) konnte ich keine Ausfälle feststellen. Die Steckdose war immer erreichbar, wenn sie benötigt wurde. Sparfüchse sollten den Eigenverbrauch im Auge behalten, da es sparsamere Alternativen gibt, die bei Werten von 1,1W im Betrieb und 0,6W im Standby weniger Strom verbrauchen. Als Besitzer eines Balkonkraftwerks ist die Option zur Darstellung der Solarproduktion ein absolutes Highlight. Diese Option sollten auch andere Hersteller anbieten. Allerdings gibt es dabei (noch) einen kleinen Schönheitsfehler: Der aktuelle Verbrauch aktualisiert sich nicht automatisch, sondern man muss die Anzeige selbst aktualisieren.

Der Normalpreis liegt momentan bei rund 20€, es gibt jedoch gelegentlich Angebotspreise um die 13€. Matter ist sicherlich die Zukunft, erfordert jedoch mindestens einen Matter-Controller (Hub) im Netzwerk, was zusätzliche Kosten verursacht. Dies sollte man bei der Anschaffung beachten. In der jetztigen Fassung bietet Matter bei diesem Zwischenstecker keinen wirklichen großen Vorteil gegenüber „normalen“ Geräten, sollte der Standard in Zukunft erweitert werden wird sich das natürlich ändern.

Angebot
Meross Matter Smart Steckdose mit Stromverbrauch, WLAN Steckdose mit Stromzähler für Balkonkraftwerk, funktioniert mit Apple HomeKit, Alexa und Google, 16A, 1 Stück
  • Voraussetzungen für Apple-Benutzer: iOS, iPadOS 16.1 (oder höher), 2,4 GHz sowie einen Hub für die gewählte Plattform, wie Apple TV 4K (2. oder 3. Generation) oder HomePod Mini.
  • Voraussetzungen für Android-Nutzer: Die Tuya App auf Android unterstützt zur Zeit keine Matter. Android 8.1 oder höher, 2,4 GHz sowie einen Hub für die gewählte Plattform, wie Samsung SmartThings Hub v3, Amazon Echo (4. Generation), Google Nest Hub (2. Generation), Nest Hub Max oder Nest Wifi Pro.
  • Stromverbrauchsmesser: Smarte Steckdosen verfolgen den Stromverbrauch. Mit dem internen Stromzähler für Steckdosen liefert die Meross-App Echtzeitberichte darüber, wie hoch der Stromverbrauch Ihrer Geräte ist, sowie historische Daten. Darüber hinaus kann es auch die Stromerzeugung messen, was sich zur Überwachung von Balkonkraftwerk Photovoltaik eignet.
  • Über MATTER: Das MATTER-Protokoll wird von großen Öko-Plattformen wie Apple, Google, Alexa, Samsung und über 500 globalen Unternehmen geleitet. Es ist keine Installation von Drittanbieter-Apps erforderlich, es ist keine Registrierung eines Cloud-Kontos erforderlich und es gibt keine Nachverfolgung.
  • Offline-Steuerung: Matter-Geräte können auch ohne Internetverbindung nahtlos im lokalen Netzwerk kommunizieren und sich untereinander steuern. Alternativ können Sie weiterhin WLAN-Steckdosen über die Meross App steuern. Ihr Smartphone und Ihr intelligentes Gerät müssen sich im selben WLAN-Netzwerk befinden.

Hinweis:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bei den Tests liegt keine Unterstützung durch den Dritte/ Hersteller vor sofern nicht anders angegeben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Jens

Ich bin Jens und seit Kindheitstagen von Technik begeistert. Ich befasse mich hier im Blog mit Smarthome-Technik aller Art und versuche dabei vor allem dem Normalanwender die Lust aufs vernetzte Zuhause zu vermitteln.

Avatar

3 thoughts on “Review: MSS315 – Meross goes Matter

  • Avatar
    Dezember 30, 2023 um 8:08 pm
    Permalink

    Soweit ich weiß unterstützen die AVM FritzBox Router Matter ab nächstem Jahr. Das soll per Update nachgerüstet werden. Dann müsste die Notwendigkeit eines zusätzlichen Matter-fähigen Gateways doch wegfallen, oder?

  • Avatar
    Januar 5, 2024 um 4:12 pm
    Permalink

    div. Smart Steckdosen, die in diesem Blog gut beurteilt werden, werden in Kundenbewertungen bei Amazon o.ä. ziemlich schlecht bewertet. Leider sind es nicht nur einzelne schlechte Bewertungen, sondern ziemlich viele. Deshalb schrecke ich vor einem Kauf eher zurück. Woran liegt Ihrer Meinung nach die unterschiedliche Einschätzung/Erfahrung der Käufer?

  • Avatar
    Januar 15, 2024 um 4:31 pm
    Permalink

    Hallo, das kann ich pauschal nicht beantworten. Es kommt immer auf den Grund an. Bei der Steckdose hier gabs es z.B. anfangs größere Probleme mit dem Einbinden. Das schlät sich in den Bewertungen nieder. Mit meiner späteren Version gab es weniger Probleme. Kommt bestimmt auch auf die Smarthome Umgebung und das Netzwerk an. Den Amazon Smartplug z.B. finde ich grottig, andere halten viel davon….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert