SmartHome Kundenprojekt: Katzentrinkbrunnen mit Bewegungssensor

Katzen gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. So hat es auch zwei der Vierbeiner zu uns verschlagen. Die beiden trinken nicht, wie viele irrtümlich glauben, Milch sondern Wasser und das bekanntlich am liebsten aus fließenden Gewässern. Aus diesem  Grund stellen viele Katzenbesitzer ihrem Stubentiger einen Katzentrinkbrunnen als Wasserquelle zur Verfügung. Damit der Brunnen nicht rund um die Uhr läuft kam die Frage auf wie man hier eine energiesparende Lösung implementieren kann. Die günstigste Lösung in einem solchen Fall wäre ein Zwischenstecker mit Bewegungssensor gewesen. Die ungünstige Lage der Steckdose würde in diesem Fall jedoch dazu führen, dass der Bewegungssensor dauernd ausgelöst werden würde sobald einer der menschlichen Hausbewohner den Sensorbereich durchquert. Aus diesem Grund wurde eine Steckdose mit frei platzierbarem Bewegungssensor gewünscht. Diese Lösung konnte mithilfe eines Philips Hue Bewegungssensors sowie einer Osram Lightify Plug in das bereits vorhandene Philips Hue Beleuchtungssystem eingebunden werden. Zur Verfeinerung wurde der Helligkeitssensor abgeklebt um eine dauerhafte Nacht zu simulieren wodurch nur ein Schaltungsprofil in der iConnectHue-App eingerichtet werden muss. Des weiteren wurde der Bewegungssensor teilweise überklebt damit dieser nur Bewegungen in  unmittelbarer Bodennähe, also auf Katzenhöhe, wahrnimmt.

Die „Smarte“ Lösung hat im Vergleich zum „normalen“ Bewegungssensor einen Aufpreis von ca. 50€, sofern Hue bereits vorhanden ist. Für diesen Aufpreis bekommt man jedoch mehr Flexibilität, mehr Konfigurationsoptionen und die Möglichkeit diese von unterwegs aus zu verändern. Auf Wunsch können gleichzeitig noch zusätzlich zum Trinkbrunnen auch weitere Steckdosen oder Lampen ein- und ausgeschaltet werden. Als Alternative zur Konfiguration mit der normalen Hue-App wurde die App iConnectHue verwendet welche mehr Einstellungssmöglichkeiten als die App von Philips bietet.

Alles in allem ein eher ungewöhnliches Projekt welches jedoch zeigt was alles durch SmartHome mit relativ geringem Aufwand realisiert werden kann.

Zum Einsatz kamen bei diesem Projekt kamen neben dem Philips Hue Beleuchtungssystem folgende Komponenten:

Catit Blumentrinkbrunnen*

Osram Lightify Plug*

 

Philips Hue Bewegungssensor*

Hinweis:

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf solch einen Link klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Bei den Tests liegt keine Unterstützung durch den Dritte/ Hersteller vor sofern nicht anders angegeben.

Jens

Ich bin Jens und seit Kindheitstagen von Technik begeistert. Ich befasse mich hier im Blog mit Smarthome-Technik aller Art und versuche dabei vor allem dem Normalanwender die Lust aufs vernetzte Zuhause zu vermitteln.

Schreibe einen Kommentar